Nachbarschaft Paderborn Ost

Leben, wo die Sonne aufgeht

„Dörfliche Strukturen in urbaner Umgebung?“

Veröffentlicht am 27.06.2020

Durch den demographischen Wandel in Deutschland werden die Quartiere in den deutschen Großstädten immer wichtiger. Die Bevölkerung altert und viele ältere Menschen möchten so lange wie möglich in ihren eigenen Wohnungen leben. Altenzentren werden immer mehr zu reinen Pflege-
einrichtungen. Um dies zu verhindern, gründen immer mehr Menschen in Stadtteilen Initiativen zur Quartiersarbeit und versuchen so dörfliche Strukturen in die Städte zu holen. Viele Städte unterstützen und fordern diesen Trend. Junge und alte Menschen sollen mehr Kontakte knüpfen
und sich gegenseitig unterstützen. Die Nachbarschaft soll sich kennenlernen und zusammen an Aktionen im Quartier teilnehmen. Ob es der Quartiersarbeit gelingt, dörfliche Strukturen in den Städten anzubieten, ob die Menschen diese Angebote nutzen und wie die Quartiersarbeit in Nordrhein-Westfalen gefördert wird, wurde im Rahmen einer Facharbeit untersucht, die Ergebnisse finden Sie hier.

[mehr…]


Wachteln im Dörener Weg

Veröffentlicht am 25.06.2020

Ein weiterer Gartenschatz befindet sich im Dörener Weg. Rustikales Pflaster im geschwungenen Weg durchläuft das üppige Grün. Selbst Wachteln haben in diesem Garten ihren Platz gefunden und legen fleißig Eier, wobei sogar eine Wachtel selbst gebrütet hat, eine echte Seltenheit und das in unserem schönen Quartier.


Landunter im Osten

Veröffentlicht am 23.06.2020

Die großen Regenmassen der letzten Tage sorgen auch im Paderborner Osten für Hochwasser. Die Springbeke trat mehrmals über die Ufer, zur Freude vieler Kinder. Der in den letzten Jahren gebaute Hochwasserschutz machte sich bezahlt.


Romantische Gartenidylle in der Arminiusstraße

Veröffentlicht am 20.06.2020

Wenn man so durch die Straßen unseres Stadtviertels fährt, ahnt man oft nicht, welche Gartenschätze sich hinter den Häusern verbergen. Hier ein paar Facetten eines romantischen Gartens, der direkt einer Gartenzeitschrift entsprungen sein könnte: Große alte Obstbäume, farbenprächtige Stauden und geschwungene Wege zu zahlreichen lauschigen Plätzen, die immer wieder als abwechslungsreiche „Hingucker“ überraschen.


Mediterrane Eindrücke

Veröffentlicht am 17.06.2020

Man braucht nicht bis ans Mittelmeer zu fahren, um einen kleinen Einblick in die dortige Pflanzenwelt zu genießen. Ein sonnenverwöhnter Vorgarten im Stadtviertel bietet den idealen Standort für eine Vielfalt von Sukkulenten, die auf dem trockenen und durchlässigen Boden prächtig gedeihen.

Vielgestaltige Hauswurze, Sedum und Aeonium-Arten erfreuen mit einer erstaunlichen Blütenpracht. Duftender Lavendel und Hortensien setzen blaue Farbtupfer und sorgen für mediterrane Sommerstimmung.