Logo PB-OstNachbarschaft Paderborn Ost

Leben, wo die Sonne aufgeht

Volle Windkraft voraus!

Veröffentlicht am 30.09.2023

Wie zum Beweis pfiff uns ein ziemliches Lüftchen um die Ohren, als wir uns im Windpark Buke zur Besichtigung einer Windenergieanlage trafen. Die Paderborner Hochfläche gehört nämlich zu den besten Binnenwindstandorten Europas. Das trägt dazu bei, dass der Kreis Paderborn mit knapp 500 Windrädern 160% seines Strombedarfs aus regenerativer Energie produziert und somit an 4. Stelle in Sachen Ausbaudichte steht. Die Energiewende ist hier also schon gelungen: der Kreis exportiert sogar grünen Strom – ein ökologischer, aber auch ökonomischer Erfolg für unsere Region.

Nicht nur von außen war „unser“ Windrad, eine Enercon E-115, beeindruckend mit 149 m Höhe und 115 m Rotordurchmesser (240 km/h speed an den Flügelspitzen!). Auch der Blick ins weiträumige Innere ließ staunen: Wartungsfahrstuhl, viel Technik, die E-115 erzeugt mit einer installierten Leistung von 3 MW Strom für 2500 Haushalte.

Wir erfuhren von der Planung, von langwierigen Genehmigungsverfahren mit unzähligen, manchmal skurrilen Einsprüchen und der Konstruktion eines Windrads, das mit 4 – 6 Millionen Euro zu Buche schlägt.

Doch auch wirtschafts– und umweltpolitische Themen kamen zur Sprache. Die Klimakrise erfordert die schnelle Abkehr von fossiler Energie und die Windkraft bietet Chancen auf effektiven Umweltschutz vor der Haustür. Dies spiegelt sich auch wider in der deutlich sinkenden Anzahl der Einwände, denn die Mehrheit der Menschen vor Ort hat die Vorteile der Windenergie erkannt.

Wir bedanken uns bei der Firma WestfalenWIND GmbH, die uns einen Einblick in ein Windrad gestattete. Dass wir so kompetent und anschaulich mit einer Vielzahl von Informationen versorgt wurden, verdanken wir Sonya Harrison. Sie schaffte es, komplexe technische und ökologische Zusammenhänge laienverständlich und kurzweilig zu vermitteln. Ein großes DANKESCHÖN an unsere engagierte Guide.

Wir wurden informiert und begeistert: so darf es weitergehen und volle Windkraft voraus!

[mehr…]


Alternativer Friday for Future

Veröffentlicht am 27.09.2019

Bei der heutigen Führung in einer Windkraftanlage in Buke sind wir für unser Klima nicht auf die Straße gegangen, sondern haben uns durch vielfältige Informationen rund um erneuerbare Energien in der Region mit dem Thema beschäftigt. Die WestfalenWIND GmbH liegt in unserem Quartier, sodass die Idee zu dieser besonderen „Betriebsbesichtigung“ nahe lag.

Die technischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge beim Ökostrom sind nicht einfach zu durchschauen, doch wie die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreicht werden sollen, wenn gleichzeitig der Windkraft-Ausbau zurzeit durch verschiedene Akteure behindert wird, bleibt ein Rätsel . . .

Ein Windrad zum Anfassen ist nicht alltäglich, wir haben die Führung genossen und den Regenbogen in der Nachbarschaft des Windrades als Hoffnungszeichen für eine positive Weiterentwicklung der Energiepolitik gewertet. Vielen Dank an Sonya Harrison für die kompetente Sensibilisierung für unsere gemeinsame Aufgabe, den Umweltschutz voranzubringen.

[mehr…]


Mut zu verändertem Konsumverhalten

Veröffentlicht am 12.09.2018

hat uns heute die Betriebsbesichtigung der „Kernidee“ durch Frau Feege gemacht.

Welche Mengen an Müll wir produzieren, ist jedem beim Blick in den eigenen Haushalt bekannt, ca. 200 kg pro Person durchschnittlich im Jahr. Wir haben erfahren, dass der Betrieb im ersten Geschäftsjahr durch Verkauf von unverpackten Waren ca. 1,5 Tonnen Müll vermeiden konnte. Jeder Einzelne kann dazu beitragen, dass diese Menge wächst, indem wir bewusst unverpackte Artikel und bedarfsorientiert einkaufen. In netter Atmosphäre haben wir viele Denkanstöße bekommen und sind nun motiviert, in Zukunft einiges zu verändern.


Führung durchs St.Vincenz-Altenzentrum

Veröffentlicht am 10.06.2018

Mehr als 25 Interessierte nutzen die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des St.Vincenz-Altenzentrums zu werfen. Die Einrichtungsleitung Frau Pape führte engagiert und mit ausführlichen Erklärungen durch unterschiedliche Abteilungen ihres Hauses. So durften wir einen Blick in die modernen und lichtdurchfluteten Betreuten Wohnungen werfen und ein freundlich möbliertes und komfortables Bewohnerzimmer mit großzügiger Wohnfläche anschauen. Auch bei den individuell gestalteten und liebevoll dekorierten Wohnküchen und Aufenthaltsräumen sowie den ausgedehnten Gartenanlagen war zu erkennen, dass den Bewohneren ein möglichst angenehmes Wohnumfeld geboten wird.

Der Besuch des Blockheizkraftwerks und der Großküche vervollständigte diesen informativen Rundgang, der mit einem erfrischenden Snack und Getränken in der Cafeteria endete.

Herzlichen Dank für diese kompetente und abwechslungsreiche Führung!

       [mehr…]


Zweite Betriebsbesichtigung: KRENZ Autohaus und Werkstatt

Veröffentlicht am 16.02.2018

Mit der zweiten Auflage unseres Angebots, Firmen, Geschäfte und Betriebe in unserem Stadtviertel kennenzulernen, konnten wir in die Welt der Autos eintauchen. Unter der fachkundigen Führung des Geschäftsführers, Herrn Wolfgang Krenz, durften wir in ca. 1 ½ Stunden einen Blick in den Betrieb von KRENZ Autohaus und Werkstatt an der Steubenstraße im Quartier werfen. Neben der Lounge, den Ausstellungsflächen für verkaufte und zum Kauf angebotene Fahrzeuge war die Werkstatt mit den zahlreichen Hebebühnen, Spezial-Arbeitsplätzen und -Werkzeugen besonders interessant. Freundliche Mitarbeiter haben uns spontan die genutzte Technik gezeigt. Das große Reifenlager mit dem hinterlegten System der Zuordnung zu den Kunden war beeindruckend.

Unser Verein sagt herzlichen Dank für die vielseitigen Informationen!