Nachbarschaft Paderborn Ost

Leben, wo die Sonne aufgeht

Stockrosen – Wäldchen

Veröffentlicht am 09.07.2020

Sonniges Wetter und eine warme windgeschützte Südlage ließen einen kleinen Wald von Stockrosen in zahlreichen Blütenfarben entstehen.

Obwohl der Hobbygärtner mit ihnen eigentlich den Hintergrund des Staudenbeetes gestalten wollte, behaupten die Stockmalven jedoch – recht anarchistisch veranlagt – ihren Platz in der ersten Reihe der Blumenpracht.

Praktisch ist dies allerdings für die Kinder, die häufig fasziniert beobachten, wie Hummeln und Bienen in den großen Blütenkelchen ein wahres Pollenbad nehmen.


Facelift an der Arndtstraße

Veröffentlicht am 05.07.2020

Sogar die Stadt Paderborn macht mit: Heute stellen wir in unserer Reihe „Offene Gärten im Quartier virtuell“ einen vorbildhaften Minigarten vor, der sogar jederzeit für alle zugänglich ist.

Beim kleinen Einkaufszentrum an der Arndtstraße gab es über Jahre recht verwilderte städtische Hochbeete, die nur mit einer Fülle struppigen Cotoneasterbewuchses und unterschiedlichen Distelvariationen punkten konnten.

In diesem Frühjahr geschah eine wunderbare Verwandlung in farbenprächtige Staudenbeete, die Passanten zum Schauen und Verweilen einladen. Städtische Gärtner pflanzten mit blaulila Salbei, weinroten Purpurglöckchen, hellrosa Schlangenknöterich und Fetthennen bunte Farbkleckse ins Stadtbild.

Und als i-Tüpfelchen beschert nun auch die geschickte Pflanzenauswahl den Bienen, Hummeln & Co ein reichgedecktes Buffet mitten in der Stadt. Bravo und weiter so!


Lieblingsplätze

Veröffentlicht am 29.06.2020

Ein einladener Gartenpfad verlockt am Fliederweg zum Erkunden eines sehenswerten Gartens mit zahlreichen lauschigen Gartenecken. Attraktive Funkien, vielfältige Grünnuancen im dekorativen Blattwerk und immer wieder bunte Blumen-Farbklekse umrahmen gemütliche Ruheplätze und sorgen für das richtige Erhol – Ambiente.

Ob man nun auch den „beach“ (Strand) findet – wie der witzige Wegweiser ankündigt – das sei dahingestellt. Fest steht jedoch: fröhliche Fische in bunten Farben sind schon da und auf jeden Fall findet sich hier ein persönlicher Lieblingsplatz!


„Dörfliche Strukturen in urbaner Umgebung?“

Veröffentlicht am 27.06.2020

Durch den demographischen Wandel in Deutschland werden die Quartiere in den deutschen Großstädten immer wichtiger. Die Bevölkerung altert und viele ältere Menschen möchten so lange wie möglich in ihren eigenen Wohnungen leben. Altenzentren werden immer mehr zu reinen Pflege-
einrichtungen. Um dies zu verhindern, gründen immer mehr Menschen in Stadtteilen Initiativen zur Quartiersarbeit und versuchen so dörfliche Strukturen in die Städte zu holen. Viele Städte unterstützen und fordern diesen Trend. Junge und alte Menschen sollen mehr Kontakte knüpfen
und sich gegenseitig unterstützen. Die Nachbarschaft soll sich kennenlernen und zusammen an Aktionen im Quartier teilnehmen. Ob es der Quartiersarbeit gelingt, dörfliche Strukturen in den Städten anzubieten, ob die Menschen diese Angebote nutzen und wie die Quartiersarbeit in Nordrhein-Westfalen gefördert wird, wurde im Rahmen einer Facharbeit untersucht, die Ergebnisse finden Sie hier.

[mehr…]


Wachteln im Dörener Weg

Veröffentlicht am 25.06.2020

Ein weiterer Gartenschatz befindet sich im Dörener Weg. Rustikales Pflaster im geschwungenen Weg durchläuft das üppige Grün. Selbst Wachteln haben in diesem Garten ihren Platz gefunden und legen fleißig Eier, wobei sogar eine Wachtel selbst gebrütet hat, eine echte Seltenheit und das in unserem schönen Quartier.