Nachbarschaft Paderborn Ost

Leben, wo die Sonne aufgeht

Offener Brief zur städt. Quartiersbüro-Planung

Veröffentlicht am 20.03.2016

Aus der Zeitung erfuhr unser Verein von den Planungen der Stadt, in unserem Viertel ein städtisches Quartiersbüro einzurichten. Zu dieser Information möchte der Verein eine Stellungnahme abgeben, die von 106 Mitunterzeichnern unterstützt wird. Der Brief mitsamt einer Unterschriftenliste wurde bereits an die Bürgermeister Dreier und Honervogt, an die Ratsfraktionen und alle Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses geschickt.

Offener Brief an die Vertreter der Stadt Paderborn und die Mitglieder des Haupt – und Finanzausschusses

Im Westfälischen Volksblatt vom 10.03.2016 kann man lesen, dass die Stadt Paderborn im Zuge des Kindergartenneubaus an der Fontanestraße auch ein neues Stadtteilbüro mit einem Pädagogen plant, der Quartiersarbeit leisten soll. [mehr…]


RUNDER TISCH

Veröffentlicht am 25.02.2016

Zur geplanten Großraumdisco in der Detmolder Straße

Nun steht der Termin für den runden Tisch: 11.03.2016 um 19.00 Uhr.
Jetzt etwas tun, bevor es zu spät ist!
Sie wollen in Ihren Straßen
– keine Beeinträchtigung der Nachtruhe durch erhöhten, nächtlichen Verkehrslärm durch Discobesucher und getunte Autos?
– keine parkenden und Parkplatz-suchenden Autos von Discobesuchern?
– kein vermehrtes Müllaufkommen von Discobesuchern?

[mehr…]


Unser Arbeitstreffen am 30.01.2016

Veröffentlicht am 16.02.2016

Das bisherige rasante Wachstum des Vereins mit aktuell über 60 Mitgliedern und der rege Besuch unserer Veranstaltungen zeugen von einer hohen Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung. Um diese positive Entwicklung zu unterstützen und den Verein zukunftsfähig zu erhalten, wurde zu einem Arbeitstreffen am 30.01.2016 eingeladen.

Im Sinne von Quartiersarbeit ist es wichtig, dass nicht der Vorstand der alleinige Ideengeber ist, sondern die einzelnen Projektgruppen selbstverantwortlich arbeiten dürfen. Quartiersarbeit als bürgerschaftliches Engagement lebt von der Eigeninitiative, dem Engagement und der Kreativität der Stadtteilbewohner.

[mehr…]


Paderborn – Der Dokufilm Teil II

Veröffentlicht am 11.01.2016

Die Nachbarschaft Paderborn Ost lädt ein zum unterhaltsamen Kinonachmittag am Samstag, den 23. Januar 2016 um 16Uhr. Im St. Vincenz Altenzentrum wird auf einer Großbildleinwand die Fortsetzung des erfolgreichen Paderborn-Films gezeigt: „Die wilden Jahre – Eine Dokumentation über die 60er und 70er Jahre.“

Der Eintritt ist frei; eine kleine Spende ist jedoch gern gesehen.

Nach dem Film gibt es im Treffpunkt einen gemütlichen Ausklang. Bei Popcorn und Getränken besteht die Möglichkeit, sich über den Film auszutauschen.

Weitere Informationen zum Film gibt es auf www.die-wilden-jahre.de


Jahreshauptversammlung 2015

Veröffentlicht am 16.12.2015

25.11.2015

„Gutes nachbarschaftliches Miteinander“ ist das Motto des 2015 gegründeten Vereins „Nachbarschaft Paderborn Ost e.V.“.

Auf der 1. Jahreshauptversammlung wurde Rückschau gehalten. Der Verein hat inzwischen fast 50 Mitglieder. Engagierte Bürger haben ausschließlich ehrenamtlich schon im 1.Jahr viele große und kleine Projekte auf den Weg gebracht: Stadtteilfrühstücke, Vereins- Homepage, Spieleabende, Stadtteilspaziergänge, offene Gärten, Strick-Kaffee, Infoveranstaltungen und einen Flohmarkt. Die verschiedenen Arbeitsgruppen (Soziales Miteinander, Infrastruktur, Web-Team, Wohnen und Garten, Geh-mit-Gruppe) freuen sich auf weitere Teilnehmer.

Dem wiedergewählten Vorstand Daniel Pohl (1. Vorsitzender) und Eva Albers (2. Vorsitzende) wurde für seine Arbeit gedankt. Neu im Vorstandsteam ist Kassenwart Johannes Leifeld.

Eva Albers stellte die vielfältigen Kontakte zu den anderen Quartiersarbeitern in Paderborn, zur Stadt Paderborn, zu Parteien und Wohlfahrtsverbänden und besonders die gute Zusammenarbeit mit dem St. Vincenz-Altenzentrum als Bereicherung dar, durch deren Unterstützung viele Projekte in der Realisierung möglich wurden.

2016 sind wieder zahlreiche Vorhaben in Planung. Besondere Highlights werden sein: Filmnachmittag „Der Paderborn-Film, Teil 2“ im Januar, Gründung einer Jugendgruppe, Runder Tisch „Verkehrsplanung im Quartier“ und ein Stadtteilfest zusammen mit dem St. Vincenz-Altenzentrum im Sommer.