Nachbarschaft Paderborn Ost

Leben, wo die Sonne aufgeht

Mut zu verändertem Konsumverhalten

Veröffentlicht am 12.09.2018

hat uns heute die Betriebsbesichtigung der „Kernidee“ durch Frau Feege gemacht.

Welche Mengen an Müll wir produzieren, ist jedem beim Blick in den eigenen Haushalt bekannt, ca. 200 kg pro Person durchschnittlich im Jahr. Wir haben erfahren, dass der Betrieb im ersten Geschäftsjahr durch Verkauf von unverpackten Waren ca. 1,5 Tonnen Müll vermeiden konnte. Jeder Einzelne kann dazu beitragen, dass diese Menge wächst, indem wir bewusst unverpackte Artikel und bedarfsorientiert einkaufen. In netter Atmosphäre haben wir viele Denkanstöße bekommen und sind nun motiviert, in Zukunft einiges zu verändern.


Natürlich schön, ein Garten wie aus dem Paradies

Veröffentlicht am 01.09.2018

50 bis 100 Jahre alte Bäume, die jede Menge Äpfel, Birnen und Mirabellen tragen, dazwischen eine Hängematte, um die Seele baumeln zu lassen. Hier und da liebevoll dekorierte Ecken und Plätze zum Verweilen, was braucht man mehr um glücklich zu sein?
Heute kamen noch gute Begegnungen mit Menschen aus unserem Quartier dazu. Beschenkt mit leckerem Kuchen und Kaffee und viel Obst zum Mitnehmen haben wir ein wunderschönes Fleckchen Erde kennengelernt und sind ein wenig verzaubert heimgekehrt.

Wir freuen uns schon auf weitere offene Gärten im nächsten Jahr.

  [mehr…]


1. offener Garten 2018

Veröffentlicht am 23.06.2018

Bei herrlichstem Sonnenschein öffnete der 1. offene Garten im Jahr 2018. Bei leckeren Waffeln, Torte, selbsgemachter Limonade und Kaffee konnte wieder über verschiedenste Themen gefachsimpelt werden. Der Garten wurde in den letzten zwei Jahren neu gestaltet und so konnten viele interessante Pflanzen und Gestaltungsideen bei den Gartenrundgängen betrachtet werden. Wir freuen uns schon auf  den nächsten offenen Garten im Quartier Anfang September.

 

 


Frühjahrsputz im Quartier

Veröffentlicht am 17.04.2018

Am Samstag, den 14.4.18 hieß es „Aktion Frühjahrputz im Quartier Paderborn Ost“. Mehr als 30 Aktive aller Altersgruppen (über die vielen fleißigen Kinder haben wir uns besonders gefreut!) versammelten sich bei schönstem Frühlingswetter um 10 Uhr vor dem Treffpunkt des Nachbarschaftsvereins, um große Gemeinschaftsflächen und öffentliches Grün im Quartier einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Aufgeteilt auf drei Gruppen und mit Warnwesten, Müllsäcken und Müllgreifern vom ASP Paderborn bestens ausgestattet, schwärmten die Teilnehmer dann aus, um die „Hinterlassenschaften“ der Mitbürger zu entfernen.

Das Ergebnis konnte sich gut drei Stunden später dann sehen lassen: Über 20 volle Müllsäcke, mehr als 150 Flaschen und ein großer Haufen sperriger Güter, darunter ein Straßenschild, ein halbes Fahrrad und ein Autoreifen, konnten aus der Natur entfernt und der verantwortungsvollen Müllentsorgung zugeführt werden.

Für alle Teilnehmer war klar: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei! „Es ist wirklich befriedigend, den Müll zu sammeln und einen sauberen Gemeinschaftsort zu hinterlassen, zugleich aber auch erschreckend, wie viel Müll tatsächlich herumliegt und einfach in die Natur geworfen wird. Wir sind schon gespannt zu sehen, wie viel dann im nächsten Jahr zusammengetragen wird“, sagt Teilnehmerin Verena Möller, die mit Mann und drei Söhnen bei der Aktion mitgewirkt hat.

Daher auch unser gemeinschaftlicher Appell an alle Mitbürger: werfen Sie Müll nicht einfach auf den Boden oder ins Gebüsch, bringen Sie ihn in die bereitgestellten Müllbehälter und entsorgen Sie Sperrgut fachgerecht. Auch an den ASP geht unser Wunsch nach mehr Müllbehältern und höherer Leerungsfrequenz, insbesondere an Treffpunkten wie Spielplätzen und Bushaltestellen, hier insbesondere auch der Wunsch nach Aschenbechern.

Zum Ausklang stärkten sich alle Aktiven in der Begegnungsstätte dann bei einem leckeren Eintopf, der vom St. Vincenz-Altenzentrum spendiert wurde. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

  [mehr…]


Gartenvergnügen

Veröffentlicht am 01.09.2017

Rutsche, Trampolin, Schaukel, Ballspielen oder einfach mal rund ums Haus flitzen – die zahlreichen Kinder beim offenen Garten in der Robert-Koch-Straße hatten die Qual der Wahl beim Sich-Vergnügen. Aber auch wir Erwachsenen durften bei herrlichem Sommerwetter aussuchen, welcher der behaglichen Sitzplätze inmitten von ausgedehnten Staudenrabatten und einer raffiniert angelegten Gartenerweiterung uns zusagte.
Dabei wurden wir zudem noch verwöhnt mit Kaffee, Kuchen und Getränken durch unsere liebenswürdigen Gastgeber. In dieser entspannten Atmosphäre war es daher überhaupt nicht schwer, mit alten oder auch neuen Bekannten ins Plaudern zu kommen.
Wir bedanken uns daher ganz herzlich für diese Möglichkeit für Begegnungen und den „Blick über den Zaun“ in eine grüne Oase.